Zertifizierte Gasschläuche nach DIN

Beim Umgang mit Gasen ist äußerste Vorsicht geboten. Aus diesem Grund ist der Einsatz qualitativ hochwertiger Gasschläuche von entscheidender Bedeutung, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Für den sicheren Transport von Brenngasen, Flüssiggasen wie Butan oder Propan und anderen Gasen in der Industrie oder bei Gasinstallationen sollten ausschließlich hochwertige Gasschläuche gemäß gültiger DIN-Normen und Vorschriften verwendet werden. Unsere Schläuche sind stets eine verlässliche und sichere Wahl.

Auswahl unserer Gasschläuche

In unserem Sortiment bieten wir eine große Auswahl an hochwertigen Schläuchen für gasförmige Medien, die den geltenden Normen entsprechen:

  • Propangasschläuche
  • Acetylenschläuche
  • Flüssiggasschläuche
  • Sauerstoffschläuche

Je nach Anwendung und verwendeter Gassorte kommen unterschiedliche Schläuche zum Einsatz, da diese den spezifischen Drücken und Einflussfaktoren des jeweiligen Gases standhalten müssen.

Autogenschweißschläuche

Autogenschweißschläuche werden als Sauerstoff- und Brenngasschläuche vorwiegend in Schweißarbeiten im Handwerk verwendet. Unsere Gummischläuche entsprechen der DIN EN ISO 3821 (DIN EN 559). Zur einfachen Unterscheidung sind Autogenschweißschläuche farbcodiert: Die Außendecke des Schlauchs ist je nach zu leitendem Gas unterschiedlich eingefärbt.

  • Rot: für brennbare Gase
  • Blau: für Sauerstoff

Zwillings-Autogenschweißschläuche sind geeignet für Schweiß- und Schneidarbeiten mit Sauerstoff und Brenngas. Sie entsprechen der DIN EN ISO 3821:2010 (früher EN 559) und bestehen aus einer Kombination von roten und blauen Autogenschweißschläuchen, sodass sowohl brennbare Gase (Schutzgase) als auch Sauerstoff transportiert werden können.

Flüssiggasschläuche für Propan und Butan sind in der Regel orange eingefärbt. Es ist wichtig, diese Schläuche fachgerecht einzubinden und anzuschließen sowie regelmäßig auf Undichtigkeiten zu prüfen.

Schläuche für Flüssiggas

Unsere Gummischläuche für Flüssiggas (LPG) erfüllen die Norm DIN EN 1762:2018 und werden für die Übergabe von Flüssiggas in flüssiger oder gasförmiger Phase sowie Erdgas bei Drücken bis zu 25 bar (2,5 MPa) oder Vakuum innerhalb eines Temperaturbereichs von –30°C bis +70°C oder –50°C bis +70°C (Typ LT) verwendet werden. Diese Schläuche sind besonders für die Verwendung mit verflüssigtem Erdgas (LNG) geeignet, das eine klare und geruchlose Flüssigkeit ist und zu etwa 90% aus energiereichem Methan besteht. Aufgrund der besonderen Eigenschaften von LNG bedarf es spezieller Schläuche und Schlauchleitungen.

Bei der Einbindung und Prüfung von Flüssiggasschläuchen dürfen nur Sicherheitsarmaturen nach EN 14422 oder EN 14424 mit fester Einbindung verwendet werden. Alle Schlauchleitungen sind fachgerecht zu montieren und einer Druck- und Leitfähigkeitsprüfung entsprechend der EN 1762 zu unterziehen.

Unser umfassendes Sortiment an Gasschläuchen gewährleistet die sichere Handhabung von Gasen in verschiedenen Anwendungen und Branchen. Die Einhaltung der Normen und eine regelmäßige Prüfung sind von großer Bedeutung, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Schläuche zu gewährleisten.

Unser Beratungsteam freut sich darauf, Ihnen weiterzuhelfen.

Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten haben, rufen Sie uns gerne an!
fachberatung