System Hebelarmaturen Kamlok



Artikel 1 - 20 von 23

Kamlok Kupplungen

kommen ursprünglich aus den USA und sind sicherlich eine der meist verbreitesten Kupplungstypen in der Industrie weltweit. Grundlage war die US Norm Mil-C-27487 des amerikanischen Militärs. Diese US Norm wurde 1999 durch die Federal Mil A-A-59326A ersetzt. Durch die allgemeine Standardisierung in Europa ist 2004 die Norm EN14420-7 eingeführt worden die die alte DIN 2828 ersetzt hat. Hauptunterschiede sind das die Innengewinde (A,+D Teil) mit einer Fussdichtung versehen sind und die Stutzen mit Sicherungsbund für Klemmschaleneinband (C +E Teil ) versehen sind.

Kupplungen im Detail:

a. Kennzeichung der Kupplung mit Type & Größe Beispiel: C200 = Mutterteil mit Schlauchstutzen DN50
b. Hebel aus Edelstahl AISI 304.
c. Öse zur Arretierung serienmäßig
d. Alle Lieferungen inkl. Metall Splint
e. Standardichtung NBR

Kamlok Kupplungen werden in 4 verschiedenen Werkstoffen hergestellt:

  • Edelstahl: AISI 316/ CF8M
  • Aluminium: ASG7
  • Messing: ASTM BS84
  • Polypropylen: gefüllt mit 25/30% Glasfaser

Betriebsdrücke:

Zoll 1/2? 3/4?-2? 2 1/2? 3? 4? 5? 6? 8?
Betriebsdruck Bar Psi Bar Psi Bar Psi Bar Psi Bar Psi Bar Psi Bar Psi Bar Psi
Messing 11 150 18 250 11 150 9 125 7 100 5 75 5 75
Bronze 18 250 11 150 9 125 7 100
Aluminium 11 150 18 250 11 150 9 125 7 100 5 75 5 75 5 75
Edelstahl 11 150 18 250 16 225 14 200 7 100 7 100 7 100 3 50

Die Betriebsdrücke sind ausgelegt für Anwendungen in Raumtemperatur. Höhere Betriebstemperaturen reduzieren die Druckfestigkeit. Bitte für jeden Einsatzfall erfragen.

Lieferprogramm:

Kupplungen mit Rillenstutzen (Teil C+E): Sind geeignet zum Einband mit Schelle. Kupplungen mit Stutzen (Teil C+E) nach EN: Geeignet zum Einband mit Klemmschalen oder zur Verpessung mit Presshülsen. Kupplungen mit Aussengewinde (Teil B+F): Versehen mit BSP Aussengewinde, andere Gewindetypen wie NPT auf Anfrage. Kupplungen mit Anschweißende: „Butt welded” Ausführung „Socked welded“ auf Anfrage.